Pixabay: Gerd Altmann

Ordnerprojekt

ordner-2
Foto: Hinze

Das Ordnerprojekt hat zum Ziel, Flüchtlingen dabei zu helfen, ihre allgemeinen Unterlagen im Beisein eines ehrenamtlichen Unterstützers ein Mal zu sortieren und abzulegen. Die Idee stammt aus der Bethlehem Kirchengemeinde in Hannover Linden-Nord.
Die Veranstaltung findet zweisprachig statt und wird von Rebekka Hinze und einem Dolmetscher (Arabisch oder Farsi) angeleitet.

  • Nach einer allgemeinen Einführung über den Sinn und Zweck eines sortierten Haushaltsordners und dem Vorstellen der einzelnen Register (mit der Möglichkeit zu Rückfragen), teilen sich die Geflüchteten und die Ehrenamtliche in Tandems auf. 
  • Das Material (Ordner, Register, Locher, Stifte, ...) wird gestellt, die Flüchtlinge selbst bringen zu diesem Termin all ihre Unterlagen mit. Dann geht es darum, die diversen Briefe und Dokumente des Flüchtlings in dem Ordner abzulegen. Sie als Ehrenamtliche sind v.a. dafür da, ggf. noch einmal die verschiedenen Ablagethemen zu erklären und zu schauen, dass die Unterlagen korrekt abgelegt werden.
  • Sie müssen NICHT die Inhalte der Schreiben dahingehend kontrollieren, ob alles in Ordnung ist. Das dürfen Sie gerne machen, wenn Sie das ausdrücklich wünschen, ansonsten ist das die Aufgabe der Sozialarbeiter. 
  • Die Veranstaltung ist so angelegt, dass innerhalb einer Sitzung der Ordner fertiggestellt wird. Das heißt für Sie: Sie verpflichten sich zu nichts weiter als zu diesem einen Termin.

Termine

Zur Zeit gibt es keine Termine. Sobald ein Datum feststeht, wird es hier auf der Seite bekannt gegeben.

Sie haben Zeit und möchten bei der Anleitung unterstützen? Dann melden Sie sich bitte bei mir. Ich freue mich auf Sie!

E-Mail: r.hinze@kirche-in-horst.de
Telefon: 01523 1908 304

Ordnerprojekt bei NEULAND

Wer nicht auf ein Gruppenangebot in den Unterkünften warten möchte, oder wer bereits in einer eigenen Wohnung lebt, der hat die Möglichkeit, nach Absprache mit dem Nachbarschaftsladen NEULAND auch dort mit Termin seine Unterlagen ordnen zu lassen.

Bei Interesse bitte bei NEULAND melden:

Kathrin Osterwald
Telefon: 05131/97225
E-Mail: neuland_oeku@freenet.de